Regelmäßige Verben

profile
von Anna Zwolinska-Simon
Fragen zum Thema? Schreib mir! ♥

In dieser Lektion lernst Du, wie man regelmäßige Verben nach Personen konjugiert, sowie die dazugehörigen Ausnahmen. Am Ende der Lektion warten interaktive Übungen zu regelmäßigen Verben auf Dich.

Regelmäßige Verben – welche sind das überhaupt?

Regelmäßige Verben einfach erklärt
Regelmäßige Verben sind Verben, die ihren Stamm bei der Konjugation nicht verändern.

Die meisten Verben sind in der deutschen Sprache regelmäßig. Zum Beispiel das Verb “lernen” ist ein regelmäßiges Verb:

Regelmäßige Verben Beispiel

Ja ok, aber was bedeutet das eigentlich in der Praxis?

So konjugierst Du regelmäßige Verben im Präsens

Der Stamm des regelmäßigen Verbs bleibt immer unverändert. Man hängt aber immer eine der sechs Personalendungen an:

Verbmach|enwohn|enkauf|enlern|en
Verbstammmach-wohn-kauf-lern-
Singular1. Person (ich)ich machewohnekaufelerne
2. Person (du)du machstwohnstkaufstlernst
3. Person (er/sie/es)er machtwohntkauftlernt
Plural1. Person (wir)wir machenwohnenkaufenlernen
2. Person (ihr)ihr machtwohntkauftlernt
3. Person (sie/Sie)sie machenwohnenkaufenlernen

Und wo hängt man die Personalendungen an?

Wir brauchen erstmal einen Infinitiv. Der Infinitiv ist die Verbform, die Du bestimmt schon öfters im Wörterbuch gesehen hast.

Regelmäßige Verben Bildung

Der Infinitiv setzt sich also aus dem Verbstamm und der Endung -en/ -n zusammen.

Man hängt die Personalendung gleich nach dem Verbstamm an und ersetzt die Endung -en/ -n mit der Personalendung.

Regelmäßige Verben Bildung

Fertig!

So schaut also ein Satz aus, in dem das regelmäßige Verb im Präsens konjugiert wurde:

  • “Ich mache eine Pause.”
  • “Du machst eine Pause.”
  • “Er/ sie/ es macht eine Pause.”
  • “Wir machen eine Pause.”
  • “Ihr macht eine Pause.”
  • “Sie machen eine Pause.”

Ausnahmen bei der Konjugation von regelmäßigen Verben

Obwohl regelmäßige Verben, wie es der Name schon verrät, regelmäßig konjugiert werden, kommt es dennoch manchmal zu bestimmten Änderungen:

+e

Wenn der Verbstamm auf “-d”/”-t” endet fügen wir vor die Personalendung “-st” und -t noch ein “-e” hinzu:

  • warten: Verbstamm – wart  du wartest, er wartet, ihr wartet
  • arbeiten: Verbstamm – arbeit ich du arbeitest, er arbeitet, ihr arbeitet

Zum Beispiel:

“Wartest du auf mich?”

– e

Wenn das Verb im Infinitiv auf “-eln” endet, fällt bei der Konjugation aus der Endung “-en” das “-e” weg. In der ersten Person Singular fällt außerdem das -e vor dem -l weg.

  • segeln: Verbstamm – segel ich segle, wir segeln, (ich segele, wir segelen)
  • radeln: Verbstamm – radel ich radle, wir radeln (ich radele, wir radelen)

Zum Beispiel:

“Ich lächle ziemlich oft.”

“Ich klingle, aber niemand geht ran!”

– s

Wenn der Verbstamm auf“-s”/”-ß”/”-x”/”-z” endet, fällt in der zweiten Person Singular das “-s” weg:

  • tanzen: Verbstamm – tanz du tanzt (du tanzst)
  • faxen: Verbstamm – fax du faxt (du faxst)

Zum Beispiel:

“Du sitzt auf der Couch.”

So konjugierst Du regelmäßige Verben im Präteritum

Alle regelmäßigen Verben bekommen die Endung “-te”:

Verblernen
Verbstammlern-
Singular1. Person (ich)lernte
2. Person (du)lerntest
3. Person (er/sie/es)lernte
Plural1. Person (wir)lernten
2. Person (ihr)lerntet
3. Person (sie/Sie)lernten

So bildest das Partizip II der regelmäßigen Verben

Das Partizip II (Du brauchst es, um zum Beispiel die Vergangenheitsform Perfekt zu bilden) regelmäßiger Verben endet auf “– (e)t“:

Verblernen
Verbstammlern-
Singular1. Person (ich)habe gelernt
2. Person (du)hast gelernt
3. Person (er/sie/es)hat gelernt
Plural1. Person (wir)haben gelernt
2. Person (ihr)habt gelernt
3. Person (sie/Sie)haben gelernt

Regelmäßige vs. unregelmäßige Verben

Da es in der deutschen Sprache regelmäßige Verben gibt, muss es natürlich auch unregelmäßige Verben geben. Aber mach Dir keine Sorgen, gemessen an der Anzahl aller Verben, machen die unregelmäßigen Verben einen relativ kleinen Anteil aus (ungefähr 200). Hier findest Du die Lektion zu den unregelmäßigen Verben in der deutschen Sprache.

Regelmäßige Verben – Zusammenfassung

  • Um ein regelmäßiges Verb zu konjugieren, muss man zum Verbstamm eine der sechs Personalendungen hinzufügen.
  • Der Stamm des regelmäßigen Verbs bleibt immer unverändert.
  • Bei einigen regelmäßigen Verben kommt es zu einem Wechsel zwischen dem Verbstamm und der Personalendung.

Regelmäßige Verben – Übungen

Willst du Online-Übungen zum Thema “Regelmäßige Verben” ? Dann klicke hier:

Du willst weiter üben? Das ist eine hervorragende Idee!

Hier habe ich für dich viele weitere Übungsaufgaben vorbereitet: Regelmäßige Verben Übungen.

Häufige Fragen

Wie konjugiert man regelmäßige Verben?

Regelmäßige Verben konjugiert man nach einem festen Schema – je nach Person musst du an den Verbstamm eine bestimmte Endung anhängen. Entferne zuerst von deinem Verb im Infinitiv (z. B. arbeiten) die Endung -en und füge eine Personalendung hinzu: ich -e, du -st, er/sie/es -t, wir -en, ihr -t, sie/Sie -en. Beispiel: ich arbeite, du arbeitest, er/sie/es arbeitet, wir arbeiten, ihr arbeitet, sie/Sie arbeiten.

Gibt es Ausnahmen bei der Konjugation von regelmäßigen Verben?

Ja. In einigen Fällen kommt es zu Änderungen zwischen dem Verbstamm und der Personalendung, z. B. wenn der Verbstamm auf -d oder -t endet, z. B. warten – du wartest (und nicht: wartst), wenn der Infinitiv auf -eln endet, z. B. sammeln – ich segle (und nicht: segele) oder wenn der Verbstamm auf -s/-ß/-x/-z endet, dann entfällt in der 2. Person Singular das „-s”, z. B. tanzen – du tanzt (und nicht: tanzst).

image

Hi, ich bin Anna!

Schön, dass du da bist! Ich komme aus Polen und habe diese Seite gegründet, um andere Ausländer mit der deutschen Sprache zu unterstützen. Wenn du mehr über mich erfahren willst, klicke hier.

Ich wünsche dir viel Erfolg beim Deutschlernen!

P.S. Kennst du schon mein Buch zur deutschen Grammatik? Klicke hier und sichere dir dein Exemplar. 🙂

 

Unterstütze Deutsch-mit-Anna.de
Dir helfen meine kostenlosen Erklärungen weiter? Dann kauf Dir gerne mein Grammatik-Buch. Das hilft mir sehr weiter! Vielen Dank!

Kommentare

Ich freue mich auf deine Fragen oder dein Feedback. Deine E-Mail-Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht.
Abonniere
Benachrichtigung bei:
guest
6 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Renate Erne
Renate Erne
3 years ago

Guten Tag
Seit 3 Monaten unterrichte ich Deutsch für Fremdsprachige. Deine Inputs waren mir eine Hilfe. Danke!

Frisuren Machen
Frisuren Machen
3 years ago

WoW. Ein aufschlussreicher Artikel den du geschrieben hast.

Es ist garnicht leicht zu diesem Thema auf google was zu recherchieren.Und schon was mehr gelernt!

Selam Özdemir
Selam Özdemir
1 year ago

Super und sehr einfach erklärt – Unterrichte auch seit neustem Deutsch für nicht Muttersprachler. Der Artikel und im Allgemeinen die gesamte Seite hat mir sehr geholfen. Vielen Dank!

Anna Zwolinska-Simon
Admin
Anna Zwolinska-Simon
9 months ago
Antworten  Selam Özdemir

Hallo,

freut mich sehr, dass meine Seite dir und deinen Schülerh hilft.

Viele Grüße
Anna

andre
andre
3 months ago

you are very smart thank you for this now im better at this form andre

Anna Zwolinska-Simon
Admin
Anna Zwolinska-Simon
3 months ago
Antworten  andre

Vielen Dank, André! Es freut mich sehr zu hören, dass dir meine Erklärung weitergeholfen hat. Liebe Grüße!